Gesundheit — Training — Therapie

Konzept

Das Wort andanzas bedeutet Erlebnisse. Erlebnisse hinterlassen Veränderungen.

andanzas bietet verschiedene Möglichkeiten an, dein Ziel zu erreichen oder dich ihm zu nähern und es unterstützt und begleitet individuelle Wege in eigenem Tempo und Rhythmus.

Einzelstunden, die sich ganz individuell den verschiedensten Bedürfnisse anpassen: therapeutisch, präventiv, begleitend und in der Rehabilitation, als Training, künstlerisch.

Gruppenstunden und Workshops in Richtung Körperarbeit, Improvisation, Tanz und Performance.

andanzas verbindet das Gehen (andar) mit dem Tanz (danzas). In anderen Worten ist es die Erfahrung, sich durch das Leben zu bewegen. Dazu muss man kein/e Tänzer/in sein. Der Raum ist offen für alle.

andanzas veranstaltet auch ergänzende Workshops von Gastlehrern.

Mariela Cárdenas

Maru_188_

Diplom AlexanderTechnik SBAT

Anerkannte Methode der KomplementärTherapie OdA KT

Diplom GYROKINESIS® Level 1

Tänzerin

 

Ihre Arbeit ist die Suche nach einer natürlichen und bewussten Bewegung, einem entsprechenden Umgang damit im Alltag und der Fähigkeit, diese Erfahrung im Beruf einzusetzen.

 

Ihr Interesse im Unterricht ist es, Werkzeuge und Mittel zu vermitteln, um mit eigenem Potenzial die Bewegungsqualität, -fähigkeiten und -grenzen zu entdecken, zu erforschen und zu verändern.

 

Ihre Forschung basiert in der Praxis der Aufmerksamkeit, denn nur durch die Aufmerksamkeit kann man loslassen und sich verändern. Unter unnötigen Muskelverspannungen und automatisierten Mustern verbirgt sich, wer wir eigentlich sind.

Biographie

2014-2015 Ausbildung in GYROKINESIS® Level 1.
1999-2002
Ausbildung in AlexanderTechnik in Zürich an der Schule Irma Rellstab.
Seit 2002
tätig als AlexanderTechnik Therapeutin (SBAT) in der Schweiz und in Argentinien sowie in Zusammenarbeit mit Musikern für die Schule Guitar Circle in Europa und Südamerika.
Seit 2002
Leitung von verschieden Kursen, Workshops und Projekten im Bereich Tanz/Improvisation im eigenem Bewegungsraum in Zürich.
Seit 2005
Zusammenarbeitet in Performances mit anderen Künstlern.
1989
Beginn der Forschung in Bewegung, Tanz und Contact-Improvisation in Argentinien, New York und Europa. Arbeit u.a. mit Gabriela Morales, Steve Paxton (Spiralwork), Lisa Nelson, Alito Alesi (Danceability) und Imre Thormann (NoguchiTaiso/ Butoh).
1989-1996
Psychologiestudium an der Universidad Nacional Rosario, Argentinien.


Geboren 1970 in Rosario, Argentinien. Seit 1998 in der Schweiz.


SBAT Schweizerischer Berufsverband der AlexanderTechnik www.alexandertechnik.ch

Bewegungsraum www.feldstrasse24.ch

Gyrokinesis® www.gyrotonic.com

Guitar Circle Europa www.guitarcircleofeurope.com

logo_small